Abnehmziel 100kg: Zwischenbilanz

Die Kilos schwinden

Irgendwann kommt sie dann, die Zwischenbilanz beim Abnehmen. Ist das Ziel noch erreichbar oder schweift es in die Ferne? Also um es kurz zu machen: es geht weiter. Die Kilos schwinden, es ist eine Bergfahrt. Zwar verliere ich jetzt pro Monat weniger Kilos, aber damit war zu rechnen. Die verlorenen Kilos brauchen nicht mehr mitgeschleppt zu werden und so ist der tägliche Kalorienverbrauch entsprechend weniger.

 

Von den über 8 Kilos, die ich im Januar abgenommen hatte, waren es im März „nur“ 2,3 Kilo. Mein Gewicht lag da bei knapp über 120 Kilo. Wir Menschen sind ja nicht immer linear und so war damit zu rechnen. Es wird aber weiter gehen. Es sind noch 20 Kilo runter zu kriegen.

 

Die alten Hosen passen auch wieder. Daran erlebe ich wie die Taille schmilzt. Die Portionen und Portionsgrößen beim Essen haben sich jetzt eingependelt. Ich weiß wieviel ich für eine Portion benötige. Ich musste dabei lernen, dass die Portionen, die ich benötige, nicht die sind die ich mir wünsche (wünschte).

 

Ich verbringe dann auch wieder viel mehr Zeit in der Küche, da ich noch immer fast alles selbst koche. Die Fertigprodukte sind komplett aus der Küche und dem Menüplan verschwunden. Es ist hier natürlich von Vorteil, dass ich sehr gerne koche und backe.

 

Die 10.000 Schritte am Tag bewältige ich auch ohne Probleme. Es ist allerdings ein wenig Disziplin nötig, um wirklich jeden Tag die 10.000 Schritte zu bewältigen. Die Bewegung tut aber extrem gut und so ist es schlussendlich doch sehr einfach; besonders da meine Frau auch mitmacht und wir uns gegenseitig unterstützen. Nur im Februar habe ich an ein paar Tagen die Schritte nicht gemacht. Die Grippe hatte mich erwischt, so dass ich ein paar Tage im Bett lag.

 

Also das Ziel ist noch immer fest im Fokus. Als nächstes habe ich geplant mehr Sport in den Alltag zu packen. Ich habe meinen Drahtesel aus dem Keller genommen und möchte in Zukunft öfter mit dem Fahrrad umherfahren. Auch zur Arbeit könnte ich öfters fahren. Das sind zwischen 5 und 15 Kilometer. Fazit: Nach knapp 3 Monaten ist fast die Hälfte des Ziels geschafft. Jetzt wird es wahrscheinlich langsamer gehen mit dem Abnehmen…

 

An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, das Nico sein Abnehmziel selbst formuliert hat und sich seine Vorgehensweise eigenständig erarbeitet. Er wird aber auch mitunter von Ernährungsberatern, so wie Coaches und einem Arzt in seinem Vorhaben begleitet und seiner Vorgehensweise beraten. Die, in seinen Artikeln beschriebenen Methoden, sei es sportlicher Natur oder in Ernährungssachen hat er auf sich und seinen Lebensstil zugeschnitten und sind in diesem Sinne keineswegs als Empfehlung für andere Personen, die abnehmen möchten zu sehen. Sie können höchstens als Inspiration dienen, wobei letzendlich aber jede Person, die abnehmen möchte, sich individuel von professionellen Coaches beraten lassen sollte.

 

Weitere Eindrücke von Nicos Abnehm-Vorsatz:

About the author

Nico Brettner

Ech, Nico, kommen aus der Mëtt vun de 70er a liewe mat menger léiwer Fra an eisen 2 Kanner am Süden (just am Süde vu Lëtzebuerg).

Mat enger ganz grousser Portioun Optimismus (ech mengen do sinn ech als Kand an e Zauberdëppe voll Optimismus, getrollt) an ëmmer gudder Laun probéieren ech mäin Alldag als Hallefzäit Hausmann an Informatiker ze meeschteren.

Zënter ëmmer kämpfen ech mat Fieder a Bläistëft fir eng nach besser Welt a säit 2008 schreiwen an illustréieren ech Bicher an Artikelen.